iRAFF

Intressantes aus der Weh Weh Weh Welt

Dank neuen Billettautomaten die SBB austricksen

ticket 05Wie gestern im Kassensturz gezeigt wurde, ist es möglich für zum Beispiel die Strecke Basel-Bern einen günstigeren Preis zu erhalten als von der SBB vorgesehen. Statt am Automat Basel Bern retour normal einzugeben (Fr. 72.-), gibt man eine einfache Fahrt Basel nach Basel St.Johann VIA Bern ein und der Preis reduziert sich auf Fr 63.-
Die SBB scheint sich mit der eigenen Preispolitik ins eigene Fleisch zu schneiden. Statt klare Preise und logische Ermässigungen für Retourbillette (kein Rabatt mehr für Retourbillett – versteckte Preiserhöhung) werden die Preispläne so kompliziert gestaltet, dass der Automat mit einfachen Tricks (die kein Betrug sind) ausgehebelt wird.

Nun heisst es:

Ab morgen (ab 21.11.07) akzeptieren die SBB-Kontrolleure Billette nicht mehr, welche die Lücke im System ausnutzen.

Und wie will das die SBB Handhaben? Das Ticket ist offiziell und gültig. Eine Ablehnung seitens der SBB ist rechtlich gesehen ganz klar nicht durchsetzbar. Arme Kondukteure, die dies ausbaden sollen.

» Kassensturzartikel
» Video

8 Kommentare

  1. ha…das gefällt mir!
    muss gucken wie ich das nächstesmal nach zürich und zurück machen kann:-)

  2. „Eine Ablehnung seitens der SBB ist rechtlich gesehen ganz klar nicht durchsetzbar.“

    Dem ist seit vergangenem Dienstag nicht mehr so. Die entsprechenden Absätze im Tarif 600 (T600) wurden angepasst, womit solche Billette nicht mehr gültig sind.

  3. Alle Billette, die von Offiziellen Schalter inkl. Automaten und Internet, von der SBB herausgegeben wurden, sind gültig. Egal was für Richtlinien rausgegeben werden.
    Es geht nicht an das die SBB einem ein Billett verkauft, der bei der Einlösung als ungültig deklariert wird.
    Es ist als würde man an der Kinokasse eine Eintrittskarte erwerben und ein paar Meter weiter der Kartenkontrolleur vor dem Kinosaal dann behauptet die sei nicht gültig.

  4. Wie gesagt, das Vorgehen der SBB entspricht dem geltenden Recht. Egal wie lange man bei diesem Thema noch weiterdiskutiert.

    Wenn ich mit einer Firma einen Vertrag eingehe, muss ich mich auch an die dort geltenden AGB halten. Ob es mir passt oder nicht spielt keine Rolle.

  5. da gehts ja wohl nicht ums passen, sondern darum dass das recht im nachhinein geändert wurde!
    und darum sind diese billette trotzdem gültig

  6. Stimmt: Wie ich in meinem Blog bereits erwähnt habe, sind die Billette, welche zuvor gekauft wurden, gültig.

    Jene Fahrausweise jedoch, welche zukünftig gekauft werden (bzw. seit Dienstag), sind nicht mehr gültig.

  7. das glaub ich nicht, erst wenn die automaten umgerüstet sind denk ich verhebt das so!
    rein rechtlich richtig gesehen zumindest:-)

  8. @Andreas:

    AGBs stehen nicht über geltendes Recht! Du kannst damit geltendes Recht nicht umgehen. So gesehen muss man AGBs nicht wirklich immer akzeptieren, vor allem wenn sie im Widerspruch zum OR usw. stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 iRAFF

Theme von Anders NorénHoch ↑

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!